1/2

JA ZUM HOMEOFFICE, JEDOCH MIT KLARER REGELUNG!

Der PVB hat im April eine Umfrage über das Homeoffice durchgeführt.

 

3'383 Mitarbeitende aus der Bundesverwaltung und dem ETH-Bereich haben an der Umfrage teilgenommen. 87 % der Teilnehmenden wünschen sich, dass ihre Arbeitgeber die Arbeit im Homeoffice in Zukunft stärker fördern, allerdings mit klaren Regeln.

 

Die Auswertung dieser Umfrage hat zu fünf Forderungen geführt, die der PVB an

Bundesrat Ueli Maurer gerichtet hat.

Zu unseren Forderungen

Insbesondere ist ein Wandel der Unternehmenskultur nötig. Sie muss vermehrt auf flexible Arbeitsformen und Vertrauen ausgerichtet werden.

 

Der PVB fordert zudem, dass sämtliche Mitarbeitende das Recht haben sollen, 20 bis 40 % ihrer Arbeitszeit zu Hause zu arbeiten. Ein besonderes Augenmerk soll auf die Infrastruktur und den Gesundheitsschutz der zu Hause arbeitenden Mitarbeitenden sowie auf eine Schulung der Kader gelegt werden.

 

Der PVB will sicherstellen, dass diese Forderungen in das Konzept zum Homeoffice aufgenommen werden, welches derzeit vom Eidgenössischen Personalamt erarbeitet wird. Er wird überdies Kontakt mit den Verantwortlichen des ETH-Bereichs aufnehmen.

 

Möchten Sie etwas in Ihrer Arbeitswelt bewegen?

 

Mit der Mitgliedschaft beim PVB haben Sie die Möglichkeit, aktiv Einfluss zu nehmen! 

 

Machen Sie mit:

Gemeinsam erreichen wir mehr!

Personalverband des Bundes PVB
Wabernstrasse 40, CH-3007 Bern

Telefon +41 (0)31 938 60 61
E-Mail pvb@pvb.ch

ÖFFNUNGSZEITEN

Quicklinks

Seit dem 9. November 2020 hat das PVB-Sekretariat aufgrund der aktuellen Corona-Situation

vorüber­gehend seine Öffnungs­­zeiten geändert. Ab sofort sind wir telefonisch von Montag-Freitag von 10.00 bis 15.00 Uhr nonstop erreichbar.

 

Sie können uns auch jederzeit

per E-Mail unter pvb@pvb.ch erreichen.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon